J-Team für Alle!


In der Gemeinde Hude gibt es erst seit knapp 2 Jahren systematischen Zuzug von Flüchtlingen. Diese Flüchtlinge wollen wir erreichen und mit breitensportlichen Aktionen zum Mitmachen animieren. Gehört haben wir, dass es zum Teil einheimische Neider gibt, die misstrauisch beobachten, dass Flüchtlinge in der Gemeinde Hude viele Vorteile genießen. Zumeist gehören diese Neider sozial schwachen Gruppen, wie zum Beispiel Hartz Vier Empfängern an. Deshalb wollen wir diese ebenfalls erreichen und mit den Flüchtlingen bei unseren Aktionen in Kontakt bringen.

Kurzfristig geht es uns darum die Zielgruppen überhaupt zu erreichen und zu aktivieren. Wir wollen also Flüchtlinge und sozial Schwache zum Mitmachen an breitensportlichen Aktionen, die im J-Team organisiert werden, beteiligen. Das nächste Ziel ist das dann über diesem Weg diese Gruppen in Kontakt zu bringen und gegenseitige Vorurteile abzubauen. Ein langfristiges hoch gesetztes Ziel wäre es aus beiden Bereichen Personen derart von der Sache zu begeistern, dass sie sich künftig selbst im J-Team engagieren und künftig als Experten zu diesem Thema wichtige Anregungen mit in die Arbeit unseres J-Teams einbringen, sowie als Bindeglied zur Zielgruppe fungieren.

Typ
Zielgruppe(n)
Ehrenamtliche aus dem eigenen Verband/der eigenen Initiative
Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren
Junge Erwachsene ab 18 Jahren
Junge Menschen mit besonderem Förderbedarf
Projektlaufzeit
01.07.2015 - 30.06.2016
Themengebiet
Vielfalt
Region
Oldenburg (Land)

Beste Wirkung | Beste Vielfalt | Beste Experimente

Eure Ideen und euer Engagement sind das BESTE für die Jugendarbeit in Niedersachsen! Das Förderprogramm Generation³ unterstützt euch dabei. Hier könnt ihr Neues ausprobieren, euch qualifizieren, euch ehrenamtlich engagieren. Generation³ steht für mehr Beteiligung, Engagement und Vielfalt! Bei Fragen wende dich an info(at)generationhochdrei.de